POL-FL: Schleswig – Einbrüche in Vereinsheime / Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schleswig (ots) – Am Wochenende wurde in drei Vereinsheime in Schleswig eingebrochen. Die Kripo in Schleswig hat die Ermittlungen übernommen. In der Husumer Straße wurde in ein Sportlerheim eingebrochen. Der oder die Täter öffneten gewaltsam ein rückwärtiges Fenster und gelangten so in das Vereinsheim. Der Einbruch muss in der Zeit von Freitagabend (14.09.18), 23.15 Uhr, bis Samstagmorgen (15.09.18), 08.30 Uhr, begangen worden sein. Es wurde Bargeld entwendet. In der Straße Haferteich wurde in zwei Vereinsheime eingebrochen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen bislang unbekannte Täter ein Fenster auf und gelangten so in das eine Vereinsheim. Es wurde Bargeld und Alkohol entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Im Nachbar-Vereinsheim wurde in der Zeit von Sonntagnachmittag (16.09.18), 16.30 Uhr, bis Montagmorgen (17.09.18), 07.30 Uhr, eingebrochen. Der oder die Täter öffneten gewaltsam eine rückwärtige Tür. Auch hier wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Die Kripo fragt: Wer hat am Wochenende in Schleswig auffällige Personen oder Fahrzeuge beobachtet oder Geräusche wahrgenommen, die mit einem Einbruch zusammenhängen könnten? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04621-8440 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kontrolle von drei Einreisezügen: neun unerlaubte Einreisen

0.0 00 Flensburg (ots) – Gestern hat die Bundespolizei drei Einreisezüge aus Dänemark im Flensburger Bahnhof kontrolliert. Dabei wurden insgesamt 9 Personen festgestellt, die ausweislos oder Dokumente dabei hatten, die nicht für die Einreise ins Bundesgebiet ausreichend waren. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und fahndungsmäßiger Abfrage konnten die Identitäten der Personen geklärt […]