BPOL-FL: PKW auf Bahnübergang – Bahnschranke senkt sich auf Autodach

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Gestern Abend gegen 20.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz in Husum gerufen. Ein Bahnmitarbeiter hatte am Bahnübergang Dockkoogstrasse einen PKW beobachtet, wie er den dortigen Bahnübergang befuhr. Aufgrund des Fahrzeugrückstaus stand das Auto noch auf dem Bahnübergang, als sich die Bahnschranken senkten.

Die Schranke touchierte das Autodach; der Fahrer fuhr weiter. Glücklicherweise kam der Zug noch nicht.

Die abgelesenen Kennzeichendaten wurden an die Streife übermittelt, die den Fahrzeughalter aufsuchte.

Er wurde mit seinem Fehlverhalten konfrontiert. Er gab den Vorfall auch zu: Da er einen Teppich auf dem Autodach transportiert hatte, war er nicht von einer Beschädigung ausgegangen. Es wurden jedoch Spuren am Fahrzeugdach gesichert.

Der 58-jährige Fahrer muss sich nun Verkehrsunfallflucht verantworten.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang: Fahren Sie nur auf den Bahnübergang, wenn Sie sicher sind, dass sie nicht auf den Bahngleisen zum Stehen kommen. Herannahende Züge haben einen sehr langen Bremsweg und können nicht ausweichen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: 3. Flensburger Blaulichttag - Einladung zum Pressetermin

0.0 00 Flensburg (ots) – Die Flensburger Bundespolizei plant zusammen mit 20 anderen “Blaulichtern”, auch aus Dänemark, den 3. Flensburger Blaulichttag. Dieser soll am 16. September 2017 am Flensburger Hafen stattfinden und wird wieder maritim gestaltet sein. Neben “Open Ship” auf Einsatzschiffen werden diverse Einsatzvorführungen sicherlich zahlreiche Besucher nach Flensburg […]