POL-FL: Nachtrag zur Pressemitteilung vom 29.01.14: -Leo ist wieder da!-

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Lexgard (NF) (ots) – POL-FL: Lexgaard (NF) – “Leo” gestohlen, Schweizer-Sennen-Rüde angelockt und abtransportiert Bei Lexgaard (NF) haben Unbekannte in der Nacht vom Mo., 27.01.14, 23:00 Uhr auf Di., 28.01.14, 06:30 Uhr von einem Grundstück am Remper Weg nahe der L301 einen Schweizer-Sennen-Hund, Rüde, 4 ½ Jahre alt, namens “Leo” entwendet.

Offensichtlich hatte man den Hund gezielt angelockt und möglicherweise mit einem zuvor abseits abgestellten Fahrzeug abtransportiert. Auf dem Grundstück fanden sich unbekannte Leckerlis und Fußspuren im Schnee.

Hinweise auf nachbarschaftliche Konflikte liegen nicht vor.

Der Geschädigte erstattete Strafanzeige bei der Polizeistation in Leck.

Die Polizei Leck sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben könnten, wie unbekannte Personen oder verdächtige Fahrzeuge im Nahbereich. Gesucht werden außerdem Hinweisgeber, die im Weiteren sachdienliche Angaben machen können.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Leck (04662/891260) zu wenden.

N a c h t r a g zur oben aufgeführten Pressemitteilung: -Leo ist wieder da!-

Mittwochmorgen, 05.02.2014, wurde der entwendete “Schweizer-Sennen-Hund” Leo im Bereich Karlum, Süderstraße, gegen 06.50 Uhr , durch einen Anwohner, der seinen Hund ausführte wieder aufgefunden.

Kurz zuvor fuhr an dem “Spaziergänger” in der Süderstraße ein Fahrzeug in Richtung Achtrup vorbei. Das Fahrzeug hielt im unbeleuchteten Teil der Süderstraße und setzte kurz danach seine Fahrt in Richtung Achtrup fort. Nähere Angaben zum Fahrzeug liegen nicht vor.

Kurz nach dem Anhalten des Fahrzeuges fand der Spaziergänger den Hund. Der Hund war wohlauf und wurde durch den glücklichen Hundehalter abgeholt.

Sollte es weitere Zeugen für das Auffinden des Hundes (Angaben zum Fahr-zeug/Insassen) geben, werden diese gebeten, sich an die Polizei Leck, 04662/891260, zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Husumer Messechef und Energieexperten diskutieren die Energiewende „von unten“

0.0 00 (CIS-intern) – Die Messe Husum & Congress hat heute in Kiel eine Pressekonferenz zum Thema „Energiewende von unten – Wenn Bürger aktiv werden“ veranstaltet. Zu den Referenten auf dem Podium zählten Schleswig-Holsteins Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, Dr. Robert Habeck, Niebülls Bürgermeister Wilfried Bockholt, der […]