POL-FL: Niebüll: Phantombildveröffentlichung nach Vergewaltigung im Malmesbury Park

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) –

Nach der Vergewaltigung im Malmesbury Park in Niebüll fahndet die Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (29.07.17) wurde zwischen 01:00 – und 02:00 Uhr in unmittelbarer Nähe zur Tennisanlage eine 23-jährige Frau von zwei Männern überfallen und vergewaltigt.

Die beiden Männer haben sich in einer fremden Sprache unterhalten, die die Geschädigte nicht verstanden hat.

Von einem der Tatverdächtigen liegt eine recht markante Beschreibung vor. Dieser ist auf dem Phantombild abgebildet:

– 25 – 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß – braune Hautfarbe (nicht dunkelhäutig), sprach gebrochen Deutsch – herausstehende Wangenknochen – Narbe auf der linken Gesichtshälfte, die vom Mund aus quer Richtung Ohr verläuft – dunkle Haare, auf dem Kopf länger als an den Seiten

Zu dem zweiten Mann gibt es keine ergänzenden Hinweise.

Wer kennt den Mann, der auf dem Phantombild abgebildet ist? Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Niebüll unter der Telefonnummer: 04661 – 4011 0 in Verbindung zu setzen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Galmsbüll/Bredstedt (NF): zwei Feuer am Sonntag

0.0 00 Galmsbüll/Bredstedt (ots) – Sonntagmittag (13.08.17) brannte es in Galmsbüll. Gegen 11:25 Uhr stellten Passanten eine Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss einer Doppelhaushälfte im Kleiseerkoogdeich fest. Die Feuerwehr war mit mehreren Wehren vor Ort, konnte das Haus aber nicht mehr retten, die Doppelhaushälfte wurde komplette zerstört. Die andere Haushälfte wurde […]