BPOL-FL: Wieder Schafe auf Bahngleisen – Zug erfasst zwei Tiere

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bordelum (ots) – Heute Vormittag kam es zu einem Einsatz der Bundespolizei auf der Bahnstrecke Westerland – Hamburg. Der Lokführer eines Intercity Zuges war auf dem Weg von Westerland nach Hamburg, als er im Bereich Bordelum (Kreis Nordfriesland) zwei ausgewachsene Schafe auf den Gleisen gesehen hatte.

Er leitete sofort eine Schnellbremsung ein, konnte jedoch den Zusammenprall mit den Tieren nicht verhindern. Im Zug wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Die Streife der Bundespolizei konnte vor Ort den Tierhalter ermitteln. Es wurde festgestellt, dass die Einfriedung unzureichend gewesen war.

Den 49-jähirgen Tierhalter erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Simonsberg (NF) - Vier Verletzte nach Kollision im Gegenverkehr

0.0 00 Husum (ots) – Montagabend, 15.09.14, gegen 18:15 Uhr, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Unfall auf der Dorfstraße in Simonsberg, wobei ein Citroen und ein BMW im Gegenverkehr kollidierten und sich vier Insassen verletzt hatten. Der 29- jährige BMW- Fahrer geriet scheinbar in den Gegenverkehr und kollidierte […]