POL-FL: Husum – Verkehrsdelikt eskaliert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Am Sonntag (20.11.2016) eskalierte vermutlich ein Verkehrsdelikt in Husum derart, dass es zu einer Verfolgungsfahrt und der Abgabe von Schüssen aus einer Schreckschusspistole kam. Gegen 02.30 Uhr wollte ein Pkw-Fahrer von einem Parkplatz fahren, wurde jedoch durch ein an der Ausfahrt stehendes Fahrzeug daran gehindert. Anschließend habe man den 20-Jährigen und dessen Mitfahrerin mit dem Peugeot über mehrere Straßen hinweg verfolgt. Im Bereich Buschkamp vernahm man schließlich Schüsse und verständigte aufgrund dessen die Polizei. In der Straße Neustadt konnte der Peugeot schließlich angehalten und kontrolliert werden. Da die Polizeibeamten davon ausgehen mussten, dass es sich um eine scharfe Waffe handelte, legte man den vier Pkw-Insassen Handschellen an. In dem Pkw fanden die Polizisten eine versteckte Schreckschusspistole. Gegen den Fahrer und den 19 Jahre alten Schützen wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kontrolle rumänischer Kleintransporter: Neuwertige Werkzeuge und Federtaschen sichergestellt

0.0 00 Harrislee (ots) – Gestern Abend gegen 18.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen rumänischen Kleintransporter, der zuvor aus Dänemark gekommen war. Bei der Kontrolle des VW-Busses in Harrislee legten die beiden Insassen rumänische Dokumente vor. Die Beamten ließen den Laderaum öffnen und stellten eine große Anzahl von […]