POL-FL: Husum – Tageseinnahmen eines Wochenmarktstandes entwendet, Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Am vergangenen Samstagnachmittag (05.06.21), wurde aus einem Verkaufswagen eines Wochenmarktanbieters eine Handtasche mit u.a. den Tageseinnahmen und einem Handy entwendet.

Während die Marktbeschicker ihren Stand abbauten, vermutlich im Zeitraum zwischen 14-16 Uhr, wurde die Handtasche aus einem Regal des Fleisch-und Wurst-Verkaufsstandes entwendet. Offensichtlich hat der Dieb einen unbeobachteten Moment der Eigentümer ausgenutzt, um den Verkaufsraum zu betreten und die Handtasche, deren Ablageort von Kunden nicht einsehbar gewesen war, entwendet.

Die Handtasche wurde wenig später von einer Passantin in der Simonsberger Straße wieder aufgefunden. Sämtliche Dokumente und persönliche Dinge befanden sich noch in der Tasche. Es fehlte das Bargeld und ein Samsung-Handy.

Die Kriminalpolizei in Husum hat die Ermittlungen dieses Diebstahls aufgenommen und fragt: Wer hat auf dem Wochenmarkt in der Großstraße in Husum Personen beobachtet, die mit diesem Diebstahl in Verbindung stehen könnten? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04841-8300 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Bereits zwei Wochen zuvor seien aus einem Käse-Verkaufsstand auf dem Husumer Markt die Tageseinnahmen entwendet worden.
Bitte bewahren Sie Ihre Tageseinnahmen am besten direkt am Körper auf. Falls dies nicht möglich ist, lassen Sie bitte Ihren Verkaufsstand nicht aus den Augen oder schließen Sie diesen ab, auch wenn Sie ihn nur kurz verlassen. Sensibilisieren Sie bitte Ihre Kolleginnen und Kollegen und andere Marktbeschicker auf den Wochenmärkten!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Zwei Verhaftungen am Bahnhof; Messer sichergestellt

0.0 00 Flensburg (ots) – Freitagabend um 22:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten mehrere Personen am Flensburger Bahnhof.Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung eines 44-jährigen Mannes stellten die Beamten fest, dass dieser durch eine Staatsanwaltschaft mittels Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde.Er war bereits Anfang 2017 von einem Gericht wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 900,- Euro […]