POL-FL: Husum: Hanfpflanzen sichergestellt, zukünftige Plantage verhindert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Ein aufmerksamer Zeuge meldete am 15.06.16 gegen 20:00 Uhr, dass hinter einem Mehrfamilienhaus in der Husumer Richard-von-Hagn-Straße Marihuanapflanzen stehen würden.

Die eingesetzten Beamten vom Polizeirevier Husum konnten tatsächlich vier Pflanzen in Töpfen auffinden und sicherstellen. Da der Fund einer Wohnung zugeordnet werden konnte, wurde die Staatsanwaltschaft Flensburg eingeschaltet, die über den Bereitschaftsrichter eine Wohnungsdurchsuchung anordnete.

In der Wohnung konnten weitere Betäubungsmittel und Zubehör beschlagnahmt werden – es wurde auch noch Samenmaterial für die Aufzucht weiterer Pflanzen aufgefunden.

Den 31jährigen Beschuldigten erwartet eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Kristin Stielow Telefon: 0461-484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt: Sachbeschädigung der Anflugbefeuerung auf Sylter Flughafen

0.0 00 Sylt (ots) – Am 10.06.16 gegen 03:50h zerstörten bislang Unbekannte einen Teil der Anflugbefeuerung des Sylter Flughafens zwischen Keitum und Tinnum. Die Lampen zur Markierung der Start- und Landebahn wurden teilweise beschädigt, ebenso ein Teil der Messgeräte für die Landeunterstützung. Der Ausfall der Geräte wurde dem Tower automatisch […]