POL-FL: Flensburg – Pkw- Fahrer flüchtet nach Unfall mit Radfahrer

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flensburg (ots) – Montagnachmittag, 20.01.20, kam es gegen 15:50 Uhr im
Kreuzungsbereich Ochsenweg/ Husumer Straße in Flensburg zu einer
Verkehrsunfallflucht.

 

Ein 13- jähriger Radfahrer befuhr die Husumer Straße stadteinwärts auf dem
Radweg. Ein unbekannter Pkw-Fahrer fuhr von der Husumer Straße in den Ochsenweg
und übersah den 13- Jährigen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, bei
dem der Radfahrer stürzte und leicht verletzt wurde. Der Pkw- Fahrer hat sich
unerlaubt vom Unfallort entfernt, ohne Erste Hilfe zu leisten. Der 13- Jährige
stand unter Schock und schob sein beschädigtes Rad zu seinen Großeltern. Seine
Mutter fuhr anschließend mit ihrem Sohn ins Krankenhaus, wo er medizinisch
versorgt wurde. 

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise
auf den Pkw oder Autofahrer geben können, sich bei dem 1. Polizeirevier in
Flensburg unter 0461-484-0 zu melden. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4501507
OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: A7 - Mitfahrgelegenheit erweist sich als ungeeignet - 24-jähriger Audi-Fahrer unter Drogeneinfluss

0.0 00 Schuby (ots) – Über eine Mitfahr-App erhielt eine 45-jährige Frau am Samstag (25.01.20) die Gelegenheit, günstig nach Vejle in Dänemark zu fahren. Der Anbieter, ein 24-Jähriger, hatte bereits gute Bewertungen über diese App erhalten und deshalb zögerte sie nicht, in den Audi A6 des jungen Mannes zu steigen […]