POL-FL: A7 – Mitfahrgelegenheit erweist sich als ungeeignet – 24-jähriger Audi-Fahrer unter Drogeneinfluss

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schuby (ots) – Über eine Mitfahr-App erhielt eine 45-jährige Frau am Samstag
(25.01.20) die Gelegenheit, günstig nach Vejle in Dänemark zu fahren. Der
Anbieter, ein 24-Jähriger, hatte bereits gute Bewertungen über diese App
erhalten und deshalb zögerte sie nicht, in den Audi A6 des jungen Mannes zu
steigen und die Mitfahrgelegenheit zu nutzen. Bei einer Fahrzeugkontrolle gegen
22 Uhr, führten Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevieres Nord in Schuby
einen Drogentest bei dem jungen Mann durch. Dieser zeigte den Konsum von THC und
Kokain an. Der junge Mann gab zu, am Vortag Drogen konsumiert zu haben. Eine
Weiterfahrt wurde untersagt, eine Anzeige wurde gefertigt. Doch wie sollte die
45-Jährige nun weiter nach Vejle kommen? Letztlich konnte die Frau, die sonst
nur Kleinwagen fährt, den Audi A6 auf dem Polizeigelände in Schuby Probefahren
und brachte anschließend sich und den 24-Jährigen sicher zum ca. 150 Kilometer
entfernten Ziel.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4503053
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - 27 unerlaubte Einreisen bei Kontrollen, fünf Zurückweisungen der dänischen Polizei; Gesuchten Dieb verhaftet

0.0 00 Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei erneut bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen aus Dänemark Personen festgestellt, die ausweislos waren oder nicht über die erforderlichen Dokumente für die Einreise nach Deutschland verfügten. Auch ein Mann wurde bei einer Kontrolle auf der Autobahn verhaftet. Insgesamt […]