POL-FL: Autofahrer lässt sein dreijähriges Kind während der Autofahrt steuern, wird von der Polizei kontrolliert, 2,1 Promille

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Emmelsbüll-Horsbüll (ots) – Am Freitagvormittag (19.03.21) befuhr eine Niebüller Streifenwagenbesatzung den Hoddebülldeich in Richtung Klanxbüll. Bei einem entgegenkommenden Fahrzeug konnten die Beamten erkennen, dass offensichtlich ein Kind auf dem Schoß des Fahrers das Fahrzeug steuerte. Im Dykensweg wurde der PKW gestoppt. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer und Vater des dreijährigen Kindes offensichtlich alkoholisiert war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,1 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Husum - Zugbegleiterin beleidigt

0.0 00 Husum (ots) – Samstagabend gegen 1730 Uhr wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Husumer Bahnhofs von der Zugbegleiterin eines einfahrenden Zuges angesprochen Sie war im Zug aus Hamburg von einem Mann unpfleglich beleidigt worden. Sie bat um polizeiliche Unterstützung beim Fahrtausschluss. Die Beamten konnten den Mann auch im […]