POL-FL: Rantrum (NF) – Versuchtes Tötungsdelikt- Täter flüchtig- Polizei bittet um Mithilfe

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Rantrum (ots) – Donnerstagnachmittag, 18.09.14. gegen 16:20 Uhr, kam es in Rantrum in Nordfriesland vermutlich zu einem versuchten Tötungsdelikt.

Ein flüchtiger Tatverdächtiger hat einem 58- jährigen lebensbedrohliche Verletzungen zugeführt. Der 58 -jährige wird zurzeit notoperiert und befindet sich in einem kritischen Zustand.

Der Verdacht richtet sich gegen einen Mann, der in Rantrum vom Harmsen’s Gasthof, an der Husumer Straße gelegen, mit einem Motorrad in unbekannte Richtung geflüchtet ist.

Die Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen.

Zeugen und Hinweisgeber, die einen Motorradfahrer bemerkt haben durch auffällige Fahrweise melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Bezirkskriminalinspektion Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Wohnmobil mit 18 Flüchtlingen gestoppt - Schleuser flüchtig

0.0 00 Handewitt (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.45 Uhr stellte eine Streife der Bundespolizei auf der Autobahn ein Wohnmobil mit italienischen Kennzeichen fest. Während des Anhaltevorgangs auf dem Parkplatz Altholzkrug stoppte der Fahrer abrupt und flüchtete. Es wurde sofort eine Nahbereichsfahndung mit mehreren zusätzlichen Streifenwagen, darunter auch eine deutsch-dänische […]