BPOL-FL: FL – 27 unerlaubte Einreisen bei Kontrollen, fünf Zurückweisungen der dänischen Polizei; Gesuchten Dieb verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei
erneut bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen aus Dänemark Personen
festgestellt, die ausweislos waren oder nicht über die erforderlichen Dokumente
für die Einreise nach Deutschland verfügten. Auch ein Mann wurde bei einer
Kontrolle auf der Autobahn verhaftet.

Insgesamt 14 Männer, fünf Frauen und acht Kinder mussten zur
Identitätsfeststellung und weiterer polizeilicher Maßnahmen mit zur
Dienststelle. Es konnte durch die erkennungsdienstliche Behandlung festgestellt
werden, dass es sich dabei um Personen aus Afghanistan, Iran, Irak, Somalia,
Guinea, Bangladesch und dem Sudan handelte. Sie waren im Alter von einem bis 45
Jahren. Nach Anzeigenerstattung wegen unerlaubter Einreise wurde sie an die
Erstaufnahmeeinrichtung/Landesamt für Ausländerangelegenheiten weitergeleitet.

Durch die dänische Polizei wurden fünf Männer an der Grenze zurückgewiesen und
an die Bundespolizei übergeben. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung konnte
ermittelt werden, dass es sich um Personen aus Syrien, Eritrea, Iran und Serbien
handelte.

Bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf der Autobahn wurde am Sonntag ein
35-jähriger Rumäne festgestellt, der wegen Diebstahl mit Haftbefehl gesucht
wurde. Er wurde verhaftet und in die JVA eingeliefert. Dort verbüßt er nun eine
Ersatzfreiheitsstrafe von 132 Tagen.

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Verfolgungsfahrt endet im Vorgarten

0.0 00 Schleswig (ots) – Am Freitagabend, gegen 22:40 Uhr, (24.01.2020) gab ein Zeuge der Polizei telefonisch einen Hinweis auf einen Autofahrer, welcher diesen zuvorgenötigt habe. Der graue Toyota kam den eingesetzten Streifenwagen in Höhe des Gewerbegebietes St. Jürgen entgegen und sollte anschließend einer Kontrolle unterzogen werden. Das Fahrzeug wurde […]