Karfreitag morgen – Jogger auf Sylt vom Zug erfasst und getötet – Bahnverkehr Niebüll – Westerland liegt still

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – polizeinf. Gemäß Zeugenaussage hatte der Mann aus Nord- Rhein- Westfalen Ohrhörer im Ohr und umlief die geschlossenen Schranken bei Tinnum / Sylt. Als er den herannahenden Zug bemerkte war es schon zu spät. Als die Rettungskräfte und der Notarzt vor Ort waren, konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

In dem Zug befanden sich 65 Reisende, von denen eine Person mit einem Schock ärztlich behandelt werden musste. Vor Ort waren Kameraden der Feuerwehr, des
Rettungsdienstes, Landes- und Bundespolizei. Die Strecke von und nach Sylt ist gesperrt Wann die Sperrung aufgehoben werden kann steht noch nicht fest.

ots / Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Findus & support: Nicolas Sturm - live im Speicher Husum

0.0 00 (CIS-intern) – Findus sind in diesem Falle keine Fischstäbchen (ältere Mitbürger wissen darüber noch Bescheid) und mit Findus ist auch keine gleichnamige, freche Katze gemeint. Aber freche Rockmusi bietet die Band Findus am Freitag im Husumer Speicher. “Wer sich dieser Tage offenen Ohres mit in hie sigen Breiten […]