Vorstellung der Ausstellung mit Werken von Erhard Göttlicher im Haus Peters, Tetenbüll

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Foto: Mario De Mattia(CIS-intern) – Am vergangenen Museumstag wurde die Ausstellung “Bilder aus dem prallen Leben“ in Anwesenheit des Künstlers und zahlreicher Gäste im Tetenbüller Haus Peters vorgestellt. – Die seit März laufende Ausstellung des siebzigjährigen österreichisch-deutschen Kunstprofessor Erhard Göttlicher läuft noch bis zum 5 Juni 2016. Der Künstler, Grafiker, Maler und Illustrator, hat sich dem „Realismus der Gegenwart“ und ganz besonders einem „kritischen Realismus“ verschrieben.

Foto: Mario De Mattia

In der aktuellen Ausstellung – eine retrospektive Auswahl aus dem Zeitraum 1995-2016 – zeigt Göttlicher Akte, Landschaften, Architektur, verspielte Tierporträts und eine Auswahl seiner druckgrafischen Arbeiten.

Passend zur Ausstellung führte Göttlicher am Internationalen Museumstag durch seine Ausstellung und stellte sich den Fragen der Besucher; auch zeigte er einige Drucktechniken, die von den Besuchern interessiert begutachtet wurden.
Ferner erfuhren die Gäste spannende Einzelheiten über die Erstellung und die Hintergründe der verschiedenen Gemälde und Skulturen, aber auch der darauf abgebildeten Personen.

Fotos: Mario De Mattia

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum: Aus der Spritztour wurde nichts - Zwei Pkw-Aufbrecher gefasst

5.0 01 Husum (ots) – Dienstagabend (24.05.2016) erwischte es zwei Pkw-Aufbrecher auf frischer Tat, sie waren geständig. Gegen 21.45 Uhr konnten, nach entsprechenden Hinweisen eines Zeugen, Knallgeräusche auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes in Husum von den eingesetzten Polizeibeamten wahrgenommen werden. Kurz darauf trafen sie auf zwei 18 und 21jährige, die […]