BPOL-FL: Mädchen verpassen letzten Zug – Bundespolizisten helfen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bredstedt (ots) – Samstagmorgen gegen 01.15 Uhr stellten
Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bredstedter Bahnhofs zwei
junge Mädchen fest. In der Befragung stellten die Beamten fest, dass
die beiden 15 und 16-Jährigen den letzten Zug in Richtung Norden
verpasst hatten.

Da die Streife in Richtung Niebüll weiterführte entschlossen sich
die Bundespolizisten aufgrund der vorherrschenden Kälte und des
Alters der Mädchen, die Beiden nach Hause zu fahren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg, Schleswig, Husum: Am vergangenen Wochenende - Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund von Alkohol am Steuer

0.0 00 Flensburg, Husum, Schleswig (ots) – Am vergangenen Wochenende (25.01.2019-27.01.2019) kam es im Bereich Flensburg, Schleswig und Husum zu mehreren Verkehrsunfällen aufgrund von Alkohol am Steuer. Des Weiteren konnten mehrere Verkehrsteilnehmer durch die Polizei gestoppt werden, die trotz Konsums von Alkohol oder Drogen noch am Straßenverkehr teilnahmen.   Am […]