POL-FL: Nordhackstedt: Alkoholfahrt – Hydranten umgefahren, Gartenmauer angefahren, vom Unfallort weggefahren

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Nordhackstedt (SL-FL) (ots) – Ein 78-jähriger Mann verursachte am Donnerstagnachmittag einen Verkehrsunfall in Nordhackstedt. Er verursachte mehrere Schäden und flüchtete.

Der Mann fuhr von Schafflund nach Nordhackstedt. Am Ortseingang fuhr er zunächst über eine Verkehrsinsel und verlor die Kontrolle über seinen Audi. Er kam von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Hydranten und einen Betonpfeiler und prallte anschließend in eine Gartenmauer. Danach setzte er seine Fahrt fort.

Da bei dem Unfall das Kennzeichen abfiel und am Unfallort aufgefunden wurde und zudem eine Spur des auslaufenden Motoröls direkt in die Garage des Verursachers führte, konnte der flüchtige Fahrer schnell ermittelt werden. Bei dem Mann wurde Atemalkohol festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Mann hatte sich bei dem Unfall leicht verletzt.

Die verursachten Schäden, darunter auch die am eigenen Fahrzeug, belaufen sich auf rund 8000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr und die Straßenmeisterei haben die Fahrbahn gereinigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Einsätze am Bahnhof: Randalierender Pole, abgängiger Jugendlicher, Däne aus Psychiatrie abgängig

0.0 00 Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 03.00 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei von einem Mitarbeiter der Taxizentrale auf einen Mann, der im Flensburger Bahnhof randalierte, hingewiesen. Mehrere Streifenwagen der Bundespolizei erreichten den Bahnhof. Dort stellte sich heraus, dass ein Mann gegen einen der Fahrkartenautomaten getreten hatte. Beschädigungen […]