BPOL-FL: Tönning – Rind im Gleis verursacht Zugverspätung (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tönning (ots) –

Freitagnachmittag wurde eine Streife der Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Husum nach St. Peter Ording entsandt. Ein Triebfahrzeugführer hatte ein Rind in den Gleisen bemerkt und die Bundespolizei alarmiert.

Die eingesetzte Streife konnte das Tier auch im Bereich Tönning antreffen. Das Rind lief mehrfach vor einem Zug, der rechtzeitig angehalten hatte, über die Gleise. Die Beamten trieben das Tier zum nächsten Bahnübergang, damit der Zug gefahrlos weiterfahren konnte.

Es wurde anhand der Ohrmarke der Tierhalter ermittelt. Der 59-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen.
Der Zug konnte seine Fahrt Richtung Husum mit 13-minütiger Verspätung fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Ellingstedt, Dannewerk - Zwei tödliche Verkehrsunfälle im Kreis Schleswig-Flensburg

0.0 00 Ellingstedt, Dannewerk (ots) – Am frühen Samstagmorgen (13.11.21), gegen 05.21 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Audifahrer in der Gemeinde Ellingstedt den Flahkenweg in Richung der Straße Busholm.Er fuhr auf der vorfahrtsberechtigten Straße in Richtung Süden. An der Kreuzung zum Kolonistenweg kam es zu einem Zusammenstoß mit einem aus Richtung […]