BPOL-FL: Gullideckel auf Gleise gelegt – Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Tating (ots) – Gestern Abend wurde die Bundespolizei zu einem
Einsatz auf der Bahnstrecke Husum nach St. Peter Ording gerufen. Ein
Triebfahrzeugführer hatte gemeldet, dass er einen Gegenstand
überfahren hatte. Die eingesetzte Streife stellte fest, dass
unbekannte Täter einen Gullideckel in Tating auf die Gleise gelegt
hatten.

 

Eine Nahbereichsfahndung blieb erfolglos. Eine ebenfalls entsandte
Streife der Landespolizei konnte feststellen, dass dieser Gullideckel
(50x30cm) im Hochdorfer Weg entwendet wurde. Der Zug wurde nicht
beschädigt und blieb fahrbereit. 

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Personen in der Nähe der
Bahngleise in Tating (Kreis Nordfriesland) oder im Hochdorfer Weg
gesehen haben. Tatzeit dürfte am 23.01.2019 zwischen 22.00 und 22.45
Uhr liegen. 

Sachdienliche Hinweis nimmt die Bundespolizeiinspektion Flensburg
unter 0461 / 31 32-202 entgegen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Falsche Polizeibeamten wieder erfolgreich - Rentnerin händigt Betrügern Münzsammlung aus

0.0 00 Husum (ots) – Eine Rentnerin aus Husum wurde am Donnerstagmittag (24.01.19) von einem angeblichen Kommissar Bach der Kripo Husum telefonisch davon überzeugt, dass Mitarbeiter der Bank der alten Dame ihre im Schließfach befindliche Münzsammlung gegen Duplikate austauschen wollen. Die Rentnerin holte daraufhin auf Anraten des Anrufers ihre Münzsammlung […]