BPOL-FL: Schleusung mit Taxi aus Bayern vereitelt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Altholzkrug (ots) – Gestern Abend gegen 18.00 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf ein Taxi aufmerksam, welches aus Bayern unterwegs war. Die Kontrolle fand auf dem Autobahnparkplatz Altholzkrug statt. Der Taxiunternehmer, ein 49-jähriger in Deutschland lebender türkischer Staatsbürger, konnte sich ordnungsgemäß ausweisen, seine vier Insassen waren jedoch ausweislos. Da der Verdacht einer Schleusung vorlag, wurden alle Personen zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Taxifahrer von einem deutsch sprechenden Begleiter der vier staatenlosen Männer im Alter von 14 bis 28 Jahren beauftragt wurde, sie nach Dänemark zu bringen. Für die Fahrt sollte er 1700,- Euro erhalten.

Dieses Geld erhielt er nun nicht, dafür wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Einschleusens von Ausländern eingeleitet.

Die Flüchtlinge wurden an die Ausländerbehörde übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Syrische Familie versteckt Pässe im Schuh

0.0 00 Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.00 Uhr wurden erneut fünf Migranten am Flensburger Bahnhof festgestellt. Auf Verlangen konnten die vierköpfige Familie und der alleinreisende Jugendliche keine Ausweisdokumente vorlegen. Es stellte sich heraus, dass die Familie (Eltern und zwei Kinder 5 und 7 Jahre) auf dem Weg in […]