BPOL-FL: Niebüll – Marihuanageruch dringt aus PKW, Rauschgift und Schlagstock sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Sonntagmorgen um 00:00 Uhr bemerkten Bundespolizisten Marihuanageruch aus dem geöffneten Fenster eines PKW auf dem Parkplatz der Verladerampe am Bahnhof Niebüll. Im Fahrzeug saßen zwei junge Männer im Alter von 19 und 23 Jahren. Bei genauerer Inaugenscheinnahme des PKW konnte im Fußraum des Beifahrers sowie in einem mitgeführten Rucksack je eine Tüte mit Rauschgift festgestellt werden. Des Weiteren wurde ein griffbereiter Teleskopschlagstock im Fahrzeug aufgefunden. Zuständigkeitshalber wurden die Personen und der Sachverhalt vor Ort an die Landes- bzw. Kriminalpolizei übergeben. Nach Eintreffen weiterer Beamter wurde der PKW einer gründlichen Durchsuchung unterzogen in deren Folge größere Menge Rauschgift (u.a. Cannabis) aufgefunden wurde. Die Betäubungsmittel und der Schlagstock wurden sichergestellt. Die beiden Männer erwarten jetzt Anzeigen wegen Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4732480 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig: Älterer Herr als Zeuge nach Auseinandersetzung in Friedrichsberg gesucht

0.0 00 Schleswig (ots) – Am Freitag, 11. September, kam es gegen 19:45 Uhr zu einer Auseinandersetzung auf dem Fußweg hinter dem Rewe Parkplatz in Friedrichsberg in Schleswig. Ein 27-Jähriger wurde dort von einem anderen Mann geschlagen und verletzt. Ein älterer Herr kam auf die Situation hinzu und vertrieb den […]