BPOL-FL: Niebüll – Mann schlägt Frau ins Gesicht: Bundespolizisten schlichten Streitigkeiten

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei von Passanten auf eine Auseinandersetzung am Bahnhof aufmerksam gemacht. Die Beamten hörten auch lautes Geschrei und schritten sofort ein.

Es stellte sich heraus, dass es zu verbalen Streitigkeiten in einer Gruppe gekommen war. Eine Frau versuchte zu beschwichtigen, damit war ein Kontrahent aber nicht einverstanden und schlug der 32-Jährige mit der Hand ins Gesicht. Anschließend drückte er ihr Gesicht auf eine Mülltonne.

Bei Erscheinen der Bundespolizisten ließ er von ihr ab.

Die Geschädigte verzichtete auf ärztliche Hilfe. Der 25-jährige Mann wird sich jetzt möglicherweise wegen Körperverletzung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt - Folgemeldung zu " Weiträumige Umleitungen aufgrund eines verdächtigen Koffers; Bitte um Rundfunkdurchsage"

0.0 00 Sylt/Westerland (ots) – Der von einem aufmerksamen Passanten am Morgen (26.07.2016) gemeldete herrenlose Koffer wurde vom Kampfmittelräumdienst des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein begutachtet und schließlich geöffnet. Darin befand sich urlaubtypisches Kartenmaterial, Hinweise auf den Eigentümer fand man nicht. Damit der Koffer seinem Besitzer wieder übergeben werden kann, wird dieser gebeten, […]