BPOL-FL: Niebüll – Bundespolizei verhaftet gesuchten Dieb

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Gestern Abend gegen 19.0 Uhr kontrollierten Bundespolizisten den Einreisezug aus Dänemark im Bahnhof Niebüll. Bei der Kontrolle eines jungen Mannes stellten die Beamten fest, dass gegen den 32-jährigen Rumänen ein Haftbefehl vorlag.

Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahl. Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.

Dort wurde ihm der Haftbefehl eröffnet und ihm die Gelegenheit gegeben, die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 905,- Euro zu begleichen.

Da er dies nicht konnte wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 22 Tage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Vier vermisste Jugendliche in Schutzgewahrsam genommen; Haftbefehl vollstreckt

0.0 00 Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 01.45 Uhr wurde die Bundespolizei über vier allein reisende Jugendliche ohne Fahrschein im Zug von Hamburg informiert. Bei Ankunft des Zuges im Flensburger Bahnhof übergab der Zugbegleiter die Personen an die Bundespolizisten. Die Ermittlungen ergaben, dass die vier Jungen im Alter von […]