BPOL-FL: FL – Im Zug aus Dänemark: Bundespolizei verhaftet gesuchten rumänischen Dieb

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 03.00 Uhr kontrollierten
Bundespolizisten einen Mann, der mit dem Zug aus Dänemark eingereist
war. Die Beamten stellten bei der Identitätsfeststellung fest, dass
gegen den 42-jährigen Rumänen ein Haftbefehl vorlag. Die
Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahls.

Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Nach
Eröffnung des Haftbefehls wurde ihm die Gelegenheit gegeben die
festgelegte Geldstrafe in Höhe von 973,- Euro zu begleichen.

Da er dies nicht konnte wurde er in die Flensburger JVA
eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Handewitt - Kontrolle Fernreisebus: Frau aus Venezuela mit gefälschtem Pass

0.0 00 Handewitt (ots) – Heute Morgen gegen 01.45 Uhr Kontrolle eine Streife der Bundespolizei die Insassen eines Fernreisebusses, der aus Dänemark eingereist war. Bei der Kontrolle am Scandinavienpark in Handewitt wurde bei einer Frau festgestellt, dass ihr vorgelegter guatemaltekischer Unregelmäßigkeiten aufwiesen.   Die Bundespolizisten ermittelten, dass der Pass mit […]