BPOL-FL: Niebüll – Alkoholisierter Mann droht ins Gleis zu fallen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei über eine offensichtlich orientierungslose und alkoholisierte Person im Bahnhof Niebüll informiert. Der Mann war von der Weiterfahrt ausgeschlossen worden und torkelte nun auf dem Bahnsteig herum.

Die eingesetzte Streife konnte den Mann auch auf Bahnsteig 1 im Niebüller Bahnhof antreffen. Der Mann torkelte tatsächlich und drohte ins Gleis zu fallen.

Die Bundespolizisten nahmen den 33-Jährige zu seinem eigenen Schutz in Obhut und alarmierten einen Rettungswagen.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 3,47. Er wurde ins Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Tönning - Körperliche Auseinandersetzung in der Johann-Adolf-Straße, Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Tönning (ots) – Bereits am 08.05.21, Samstagabend, zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr, ging ein Mann durch die Johann-Adolf-Straße in Richtung Tönninger Marktplatz. Unmittelbar vor ihm gingen zwei ihm unbekannte Männer. Ein anderer Mann kam diesen auf dem Gehweg entgegen. Als die drei Männer aufeinandertrafen, kam es plötzlich […]