BPOL-FL: Langenhorn – Däne mit kalifornischem Führerschein und britischem Auto Weiterfahrt untersagt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Langenhorn (ots) – Gestern Mittag fiel einer Streife der Bundespolizei ein britischer Citroen in Langenhorn (Kreis Nordfriesland) auf. Die Beamten stoppten das Fahrzeug. Der Fahrer, ein 75-jähriger Mann, legte einen dänischen Pass und einen kalifornischen Führerschein vor.

Die Bundespolizisten stellten jedoch fest, dass der Mann seit 2018 im Bundesgebiet wohnt und seinen ausländischen Führerschein hätte umschreiben lassen müssen.

Somit lag der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Der Fahrer muss mit einer Anzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4565173 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Niebüll - Rumäne mit gefälschten Dokumenten kontrolliert

0.0 00 Niebüll (ots) – Heute Morgen gegen 00.15 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Mann am Niebüller Bahnhof. Der Mann war im Begriff Bekleidung aus einem Container zu laden. Der Mann händigte den Beamten einen rumänischen Pass und Führerschein aus. Die Bundespolizisten stellten jedoch fest, dass es sich bei den Dokumenten […]