BPOL-FL: Klixbüll – Stillgelegtes Auto gefahren; keinen Führerschein (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Klixbüll (ots) –

Freitagabend gegen 23.00 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei ein Mercedes auf der B 199 auf. Die Beamten konnten Unregelmäßigkeiten an den Autokennzeichen feststellen und kontrollierten das Fahrzeug in der Ortschaft Klixbüll.

Die Bundespolizisten stellten fest, dass es Manipulationen an der Zulassungsplakette und dem TÜV Stempel gab (siehe Bild). Der PKW war im Juni stillgelegt worden.

Bei der Überprüfung der 48-jährigen Fahrerin stellten die Beamten fest, dass der vorgelegte Führerschein nicht auf ihre Person ausgestellt war. Sie war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Sie muss nun mit Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Ausweismissbrauch und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen. Eine hinzugerufene Streife der Polizei Leck übernahm den Sachverhalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Heide - Rauschgift bei Zugreisendem festgestellt (FOTO)

0.0 00 Heide (ots) –   Samstagabend gegen 20:00 Uhr wurde die Bundespolizei nach Hinweis eines Zugbegleiters auf einen jungen Mann aufmerksam, der sich mit zwei weiteren Begleitern im Regionalexpress von Hamburg nach Husum befand. Offensichtlich hatte der Junge Drogen konsumiert und beim Halt im Bahnhof Heide wurde der 16-Jährige […]