BPOL-FL: Verkäuferin im Bahnhof beleidigt und bedroht

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Neumünster (ots) – Freitagnachmittag wurden Bundespolizisten zu
einem Einsatz im Buchladen im Bahnhof Neumünster gerufen.
Offensichtlich war es dort zu Streitigkeiten gekommen. Nach
Eintreffen der Beamten konnte ermittelt werden, dass eine 33-Jährige
eine Verkäuferin in Gegenwart von Kunden beleidigt hatte. Eine
Strafanzeige wegen Beleidigung wurde geschrieben.

Nach Verlassen der Dienststelle drohte die Frau der Angestellten
noch an, sie umzubringen. Sie erwartet nun zusätzlich ein
Strafverfahren wegen Bedrohung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Algerier schließt sich in Zugtoilette ein, leistet Widerstand und behindert Abfahrt des Zuges

0.0 00 Neumünster/Wrist (ots) – Samstagmorgen gegen 01.30 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im abfahrbereiten Zug im Bahnhof Neumünster gerufen. Eine fünfköpfige Personengruppe hatte sich in der Zugtoilette eingeschlossen, weil sie keine Fahrscheine für die Zugfahrt hatten. Dort hatten sie den Nothilfeknopf gedrückt.   Da die Gruppe von der […]