BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet zweifach gesuchten “Schwarzfahrer”

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierten Bundespolizisten im Einreisezug aus Dänemark einen Mann. Dieser wies sich mit rumänischen Dokumenten aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den 34-jährigen Rumänen zwei Haftbefehle vorlagen. Zwei Staatsanwaltschaften aus Bayern suchten ihn wegen Erschleichen von Leistungen.

Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Ihm wurde die Möglichkeit gegeben, die Gesamtgeldstrafe in Höhe von 2300,- Euro zu begleichen.

Da er die Summe nicht aufbringen konnte, wurde er durch die Bundespolizisten ins Flensburger Gefängnis eingeliefert.

Dort verbringt er nun die nächsten 169 Tage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Schuppen auf Schulgelände abgebrannt

0.0 00 Flensburg (ots) – Am Donnerstagvormittag (11.10.18) brannte gegen 10:25 Uhr auf dem Gelände der Dänischen Schule im Alten Husumer Weg in Flensburg ein Holzschuppen ab. In diesem lagerten Spielgeräte. Der Schuppen wurde komplett zerstört, das Dach eines Fahrradunterstandes in Mitleidenschaft gezogen. Es ist ein Sachschaden von einigen Tausend […]