BPOL-FL: Keine Zeit gehabt: Über Bahngleise abgekürzt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Friedrichstadt (ots) – Freitagnachmittag stellte eine Streife der Bundespolizei einen jungen Mann am Bahnhof Friedrichstadt fest, der über die zweigleisige Bahnstrecke Hamburg – Westerland lief.

Die Beamten stellten den Mann zur Rede. Der 23-Jährige gab an, den Zug nach Husum verpasst zu haben; außerdem habe er keine Zeit und Züge würde jetzt auch nicht fahren.

Die Bundespolizisten belehrten ihn, dass dieses Fehlverhalten lebensgefährlich ist und Güterzüge nicht im Fahrplan stehen.

Ihn erwartet jetzt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Nächster Beitrag

POL-FL: Kappeln - Zwei Schwerverletzte nach Kradunfall auf B201

0.0 00 Kappeln (ots) – Ein 51jährige Kradfahrer und seine 16jährige Mitfahrerin wurden bei einem Unfall am Freitagnachmittag (24.06.2016) schwer verletzt, Lebensgefahr bestand nicht. Der Kradfahrer befuhr die B201 von Süderbrarup kommend in Richtung Kappeln und beabsichtigte gegen 16.20 Uhr an der Einmündung Fegetascher Weg nach links abzubiegen. Aufgrund des […]