BPOL-FL: Harrislee – Gesuchter Rumäne zahlt Geldstrafe; Führerschein beschlagnahmt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Harrislee (ots) – Gestern Abend gegen 18.00 Uhr kontrollierten
Bundespolizisten einen aus Dänemark kommenden Ford Focus. Der Fahrer
wies sich mit rumänischen Dokumenten aus; auch legte er einen
Führerschein vor.

Die Überprüfung im Fahndungssystem ergab jedoch, dass der
39-jährige Rumäne sowohl mit Haftbefehl wegen Körperverletzung
gesuchte wurde, als auch sein Führerschein eingezogen werden sollte.

Der Mann wurde verhaftet. Er konnte die festgelegte Geldstrafe
(1375,- Euro) aufbringen und entging somit einer Haftstrafe. Jedoch
wurde sein Führerschein beschlagnahmt, da dort ein Fahrverbot
eingetragen werden sollte.

Somit bestand der Verdacht, dass er ohne Fahrerlaubnis gefahren
ist. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Husum: Poetry Slam zu Demenz und Alter

0.0 00 (CIS-intern) – Einer der bekanntesten Poetry-Slammer Deutschlands kommt nach Husum: Björn Högsdal wird am 2. November im Husumer Kulturkeller einen Poetry Slam zum Thema »Demenz und Alter« moderieren. Foto: Björn Högsdal (Fotograf: Jens Henkenius) Den Anstoß gaben der Pflegestützpunkt Nordfriesland und die Alzheimer Gesellschaft NF: »Bei den Husumer […]