BPOL-FL: Handewitt – Versteckt hinter Tannenbäumen – Litauer verbringt Altbatterien über die Grenze

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Heute Nachmittag gegen 16.45 Uhr fiel einer Streife der
Bundespolizei ein litauischer Kleintransporter auf, der aus Dänemark kam. Der
Fahrer wies sich mit litauischen Dokumenten aus. Bei der Nachschau im Laderaum
entdeckten die Beamten zunächst nur Tannenbäume und Autoreifen. Bei der
intensiven Kontrolle entdeckten die Bundespolizisten dann versteckt dahinter
diverse Altbatterien und zwei Automotoren.

Der 39-jährige Litauer hätte mit den 12 Altbatterien gar nicht
grenzüberschreitend fahren dürfen, somit hatte er sich strafbar gemacht. Er muss
nun mit einem Strafverfahren wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4460391
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum: Zeugenaufruf nach mehreren Bränden in Husum - Belohnung durch die Geschädigten ausgesetzt

0.0 00 Husum (ots) – In den letzten Monaten kam es in und um Husum wiederholt zu Bränden durch bislang unbekannte Täter: Am Dienstag, den 8. Oktober, zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr wurden Heurundballen in der Osterhusumer Straße am Ortsausgang Richtung Rosendahl in Brand gesetzt. Auch in der Nacht […]