BPOL-FL: Garding – Junge Männer mit Rauschgift am Bahnhof angetroffen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Garding (ots) – Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr stellten
Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofes Garding auf der
Bahnstrecke Husum – St. Peter Ording zwei junge Männer fest. Diese
saßen am Fahrkartenautomaten und die Beamten nahmen den Geruch von
Cannabis wahr.

Zwischen den Beinen des 23-Jährigen lag ein Joint. In der
Gürteltasche des 18-jährigen Begleiters entdeckten die
Bundespolizisten noch weiteres Rauschgift.

Die Männer müssen mit Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz rechnen. Das Cannabis wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Flensburg - 10 unerlaubte Einreisen bei Kontrollen am Bahnhof, sechs Zurückweisungen der dänischen Polizei

0.0 00 Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei erneut bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen und Fernbussen aus Dänemark Personen festgestellt, die ausweislos waren oder nicht die erforderlichen Einreisedokumente vorweisen konnten. Insgesamt 10 Männer aus Afghanistan, Ira, Iran, Albanien und dem Kosovo mussten zur Identitätsfeststellung und […]