BPOL-FL: FL/Harrislee – Gesuchter Betrüger und gesuchter Dieb verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg/Harrislee (ots) –

Gestern Vormittag stellten Bundespolizisten im Flensburger Bahnhof bei der Kontrolle des Einreisezuges aus Dänemark einen Mann fest, gegen den ein Haftbefehl wegen Betrugs vorlag. Der 41-Jährige wurde von der Staatsanwaltschaft gesucht, weil er untergetaucht war und sich dem Strafantritt nicht gestellt hatte.
Der Mann wurde durch die Beamten verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Nach Eröffnung des Haftbefehls wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er nun die nächsten zwei Jahre verbringt.

Fast zeitgleich wurde bei einer Kontrolle in Harrislee ein Mann festgestellt, nach dem gefahndet wurde. Der 36-jährige Rumäne hatte ebenfalls einen offenen Haftbefehl. Er wurde wegen Diebstahl in zwei Fällen gesucht. Nach seiner Verhaftung wurde der Mann in die JVA eingeliefert, wo er nun die nächsten acht Monat in Haft verbringen wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: St. Peter Bad - Junger Mann überquert geschlossenen Bahnübergang um Zug zu erreichen; Anzeige

0.0 00 St. Peter Bad (ots) – Freitagabend gegen 21.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Vorfall an einem Bahnübergang in St. Peter Ording informiert. Der Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn hatte einen jungen Mann beobachtet, wie er über den geschlossenen Bahnübergang Nordergeest in St. Peter Bad lief, um den Zug zu […]