BPOL-FL: Flensburg/ Kupfermühle – Kontrollen durch Bundespolizei am Wochenende: Zehn unerlaubte Einreisen und Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

Flensburg/ Kupfermühle (ots) – Am vergangenen Wochenende hat die
Flensburger Bundespolizei bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden
Zügen und Fernreisebussen aus Dänemark wieder Personen festgestellt,
die ausweislos waren oder nicht die erforderlichen Einreisedokumente
vorweisen konnten. Bei diesen Kontrollen am Bahnhof wurden insgesamt
10 Personen festgestellt. Die Männer, Frauen und Kinder wurden zwecks
Feststellung der Identität mit zur Dienststelle genommen. Es handelte
sich um Personen aus Afghanistan, Iran, Irak und Albanien im Alter
von 1 bis 34 Jahren. Sie erhielten Strafanzeigen wegen unerlaubter
Einreise und wurden an die zuständigen Ausländerbehörden
weitergeleitet.

 

Die dänische Polizei hatte einen 32-jährigen Mann aus Afghanistan
zurückgewiesen und an die Bundespolizei übergeben. Auch ihn erwartet
ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. 

Am Samstag gegen 19:30 Uhr kontrollierte eine Streife der
Bundespolizei ein aus Dänemark kommendes Fahrzeug auf einem Parkplatz
in Kupfermühle. Der 34-jährige dänische Fahrer konnte sich zwar
ordnungsgemäß ausweisen, aber er konnte den Beamten keinen
Führerschein vorzeigen. Dieser lag angeblich in seiner Flensburger
Wohnung. Somit wurde er von den Beamten dorthin begleitet. Aber auch
in seiner Wohnung fand sich kein Führerschein. Nach einer Abfrage im
deutschen Fahndungssystem stellte sich heraus, dass ihm per Verfügung
das Recht auf Dauer entzogen wurde, in Deutschland ein Kraftfahrzeug
im öffentlichen Verkehrsraum zu führen. Da er dies missachtet hatte
bekam der Mann eine Strafanzeige und die Weiterfahrt wurde ihm
untersagt. Auch seine dänische Fahrerlaubnis nützte ihm in diesem
Fall nichts. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Heiko Kraft
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0172 / 4011278
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.