BPOL-FL: Fahrradschlüssel abgebrochen – Pole bittet Bundespolizisten um Hilfe

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Westerland (ots) – Heute Mittag gegen 12.30 Uhr hatten Bundespolizisten am Westerländer Bahnhof einen kuriosen Einsatz. Ein Mann erschien auf der Dienststelle und bat um Hilfe. Er hätte den Fahrradschlüssel abgebrochen und wollte nun im Beisein der Bundespolizei das Fahrradschloss knacken.

Die Bundespolizisten überprüften die Rahmennummer des Damenrades und stellten fest, dass dieses vor zwei Jahren in Hamburg gestohlen wurde und zur Fahndung ausgeschrieben war.

Auf Befragen gab der 38-jährige Pole an, er hätte das Fahrrad auf dem Sperrmüll gefunden. Da das Rad jedoch in einem tadellosen Zustand war und keineswegs auf den Sperrmüll gehörte, glaubten die Beamten dem Mann nicht.

Das Fahrrad wurde zwecks Eigentumssicherung sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Am 1. Advent großer Hallen-Flohmarkt in der Niebüller Stadthalle

0.0 00 (CIS-intern) – Am 1. Advent (Sonntag, den 30.11.14) wird sich die Niebüller Stadthalle und die Pausenhalle des Schulzentr ums zum großen Flohmarkt mit allerlei Trödel, Antikem, Kunsthandwerk und Gebrauchtem verwandeln. Über 80 Stände von Hobbyhändlern aus Schleswig-Holstein und Dänemark werden sie Hallen in eine bunte Bummelmeile verwandeln. Ab […]