BPOL-FL: Elf Männer im Neunsitzer – Weiterfahrt untersagt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Freitagabend fiel einer Streife der Bundespolizei ein Kleintransporter auf, der aus Dänemark eingereist war. In dem Fahrzeug saßen eine große Anzahl von Personen und entsprechendem Reisegepäck. 

Bei der Kontrolle des Kleintransportes stellten die Bundespolizisten fest, dass insgesamt 11 Männer im Fahrzeug waren. Der Transporter war jedoch nur für neun Personen mit entsprechenden Sicherheitsgurten ausgelegt. 

Dem 29-jährigen rumänischen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Zwei Männer wurden aufgefordert das Fahrzeug zu verlassen; erst dann konnte die Reise weiter gehen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Junger Mann ohne Führerschein mit Kleinkraftrad ohne Kennzeichen gestoppt

0.0 00 Husum (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.15 Uhr überwachte eine Streife der Bundespolizei den Bahnabschnitt im Bereich Schönlanker Str in Husum. Ein vorbeifahrendes Kleinkraftrad erregte die Aufmerksamkeit der Beamten, da das Kennzeichen fehlte. Im Rahmen der Gefahrenabwehr wurde das Fahrzeug durch die Bundespolizisten gestoppt. Der 27-jährige Fahrer gab […]