BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet gesuchte Niederländer und Algerier

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Ellund/Kupfermühle (ots) – Gestern Abend wurde im Rahmen der Grenzkontrollen nach Zurückweisung der dänischen Polizei ein junger Mann überprüft. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des 32-jährigen Algeriers stellten die Bundespolizisten fest, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlagen. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahls.

 

Er wurde nach richterlicher Vorführung in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Ähnlich ging es einem 24-jährigen Niederländer, der heute Morgen in Ellund zur Einreise aus Dänemark kam. Auch gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. 

Da er die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 1200,- Euro nicht begleichen konnte, wurde auch er ins Gefängnis eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 60 Tage. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4596326 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Wer erkennt vermeintliches Diebesgut wieder?

0.0 00 Polizeidirektion Flensburg (ots) – Bei einer durchgeführten Durchsuchung im Bereich Eiderstedt wurden diverse kirchliche Gegenstände aufgefunden. Diese Gegenstände konnten bisher nicht zugeordnet werden. Es wird davon ausgegangen, dass diese aus einem Einbruch stammen. Der Zeitraum, in denen die Gegenstände entwendet worden sein könnten, konnte bisher nicht näher eingegrenzt […]