BPOL-FL: Autofahrerin fährt über Bahnübergang trotz blinkendem Rotlicht

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Padenstedt (ots) – Gestern Abend gegen 18.30 Uhr wurde eine
Streife der Bundespolizei Zeuge eines lebensgefährlichen
Fehlverhalten. Ein PKW fuhr in Padenstedt trotz blinkendem Rotlicht
über den Bahnübergang. Die Bundespolizisten konnten das Fahrzeug
schließlich kurze Zeit später anhalten. Auf ihr Fehlverhalten
angesprochen, gab die 49-jährige Autofahrerin dieses auch zu.

Glücklicherweise war es nicht zu einem Unfall gekommen. Die Frau
wurde von den Bundespolizisten über das richtige Verhalten an
Bahnübergängen belehrt.

Sie erwartet ein Bußgeldverfahren mit einer Geldstrafe von 240,-
Euro, 2 Punkten und ein Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Gesuchter Rumäne im Einreisezug aus Dänemark

0.0 00 Flensburg (ots) – Heute Nachmittag gegen 14.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Einreisezug aus Dänemark einen Mann. Dieser wies sich auch mit rumänischen Dokumenten aus, jedoch ergab die fahndungsmäßige Abfrage, dass gegen den 45-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der […]