BPOL-FL: Alkoholisierte Schwarzfahrer bepöbeln Reisende im Zug

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bredstedt (ots) – Samstagmorgen gegen 06.30 Uhr wurden zwei Streifen der Bundespolizei zum Bahnhof Bredstedt beordert. Eine Zugbegleiterin hatte offensichtlich Ärger mit zwei alkoholisierten Männern. Bei Ankunft des Zuges führte die Zugbegleiterin die Bundespolizisten zu den beiden Störenfrieden. Beide Männer verhielten sich verbal aggressiv gegenüber den Beamten. Sie waren zudem ohne Fahrschein mit dem Zug gefahren und hatten Reisende gepöbelt. Des Weiteren hatten die 34 und 45 Jahren alten Männer einen Nothammer aus der Wandhalterung gerissen und diesen zerstört.

Sie wurden von der Weiterfahrt ausgeschlossen und aus dem Zug gebeten. Beide müssen sich jetzt wegen “Schwarzfahrens”, Sachbeschädigung und Missbrauch von Nothilfemitteln verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Wieder Polen mit 36 Säcken Bekleidung festgestellt

0.0 00 Harrislee (ots) – Samstagnachmittag gegen 14.45 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizei im Gewerbegebiet in Harrislee einen Ford Galaxy fest, der bis zum Fahrzeugdach mit Bekleidungssäcken voll war. Ein Fahrer konnte jedoch nicht angetroffen werden. Als die Beamten eine Stunde später erneut dort im Rahmen der Streife vorbeifuhren, […]