BPOL-FL: 12 unerlaubte Einreisen; Gesuchter Pakistaner in Haft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Innerhalb eines Tages (gestern) hatte die
Bundespolizei bei Kontrollen im Flensburger Bahnhof und den
grenzüberschreitenden Zügen aus Dänemark wieder zahlreiche
Feststellungen.

So wurden bei Kontrollen der Einreisezüge aus Dänemark acht
Vietnamesen, ein Pakistaner, ein Tunesier und zwei Afghanen ohne
Dokumente festgestellt. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und
Anzeigenerstattung wegen unerlaubter Einreise wurden sie an die
Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

Bei dem 32-jährigen Pakistaner wurde bei der Überprüfung
festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das
Aufenthaltsgesetz vorlag. Er konnte die geforderten 140,- Euro
Geldstrafe nicht bezahlen und wurde daher in die JVA eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Tetenhusen: Zeugensuche nach schwerem Verkehrsunfall

0.0 00 Tetenhusen (ots) – Nachdem es am Mittwoch (19.12.18) gegen 17:05 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall bei Tetenhusen gekommen ist, sucht die Polizei Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die zuvor an der Unfallstelle vorbeigefahren sind und die Situation dort beschreiben können. Eine 45-jährige Frau hatte auf der L 39 zwischen Kropp […]