POL-FL: Westerland – 50-jähriger stolpert bei Fluchtversuch mit 1,7 Promille

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Westerland (ots) – Montag, 17.02.14, gegen 00:05 Uhr, stoppten Beamte vom Polizeirevier Sylt in Westerland auf der Norderstraße einen 50-jährigen Mercedesfahrer, der offenbar nicht fahrtüchtig war und zuvor wegen überhöhter Geschwindigkeit auffiel:

Die Beamten bemerkten im Rahmen der Verkehrskontrolle starken Atemalkoholgeruch beim 50-jährigen. Der Mercedesfahrer nutzte aber einen günstigen Moment und ergriff die Flucht zu Fuß. Nur kurze Zeit später stolperte der Mann über eine Verkehrsabsperrung und kam zu Fall.

Die Beamten fixierten den alkoholisierten Mann.

Er hatte über 1,7 Promille Atemalkoholkonzentration.

Auf der Wache sicherten sie eine Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein des 50-jährigen.

Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Energieberatung: Kosten sparen mit Infrarot?

0.0 00 (CIS-intern) – Bis zu 30 Prozent an Heizenergie einsparen, das versprechen Anbieter von Infrarot-Flächenheizungen, zusammen mit hohem Komfort und sauberem Klima-Gewissen. Doch was ist dran am Wunderwerk Infrarotheizung? Dipl.-Ing. Peter Sönnichsen, Energieberater der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein klärt die Fakten. Energieeinsparung? Die von den Anbietern oftmals in Aussicht gestellten Energieeinsparungen […]