POL-FL: Tönning (Kreis NF): Kater durch Luftgeschosse verletzt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tönning (Kreis NF) (ots) – Bereits zum zweiten Mal wurde Kater “Paul” aus Tönning in den vergangenen drei Monaten angeschossen und verletzt. Vermutlich wurden die Verletzungen durch ein Luftgewehr herbeigeführt.

Beide Taten wurden im Bereich der Landrat-Bähr-Straße verübt. Das erste Mal wurde der schwarze Kater am 18.04.2017 in der Zeit von 20:00 – 22:00 Uhr angeschossen. Die neue Tat ereignete sich in am vergangenen Freitagnachmittag (21.07.2017) zwischen 13:00 und 14:15 Uhr. In beiden Fällen wurde das neunjährige Tier schwer verletzt.

Die Polizei in Tönning ermittelt wegen Verstößen nach dem Tierschutzgesetz und sucht Zeugen und Hinweisgeber. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 04861-6170660 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: FL: Kradfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

0.0 00 Flensburg (ots) – Dienstagnachmittag (25.07.2017) gegen 14:30 Uhr kam es in der Lecker Chaussee in Flensburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines aus Richtung Gottrupel kommenden VW-Busses übersah nach ersten Erkenntnissen der Polizei beim Abbiegen auf die B 199 einen Motorradfahrer, der daraufhin in die Fahrzeugseite fuhr. […]