POL-FL: Tödlicher Verkehrsunfall nach Frontalzusammenstoß

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Dannewerk (ots) – Am Sonntagnachmittag (08.03.20), gegen 15.40 Uhr, kam es zu
einem schweren Verkehrsunfall im Rheider Weg bei Dannewerk an der
Anschluss-Stelle A7/Jagel. Bei dem Unfall wurden der Fahrer und die Beifahrerin
eines 5er BMW tödlich verletzt. Ein ebenfalls im Fahrzeug befindliches Kleinkind
wurde schwer verletzt. Der Fahrer des anderen beteiligten PKW erlitt ebenfalls
schwere Verletzungen.

 

Nach bisherigen Ermittlungen ist der 46-jährige Fahrer eines schwarzen 3er BMW
von der Anschluss-Stelle A7/Jagel kommend auf den Rheider Weg in Richtung
Dannewerk gefahren. Aus bisher ungeklärter Ursache ist er dann mit einem ihm
entgegenkommenden grauen 5er BMW frontal zusammengestoßen. Der 21-jährige Fahrer
sowie die 23-jährige Beifahrerin dieses Fahrzeugs verstarben noch am Unfallort.
Das Kleinkind der Beifahrerin, ein einjähriger Junge, saß ebenfalls in dem Pkw
und erlitt durch den Frontalzusammenstoß eine schwere Beinverletzung. Er wurde
umgehend in die Uniklinik nach Kiel ausgeflogen. Der 46-jährige Fahrer des 3-er
BMW befand sich allein in seinem Pkw. Der Mann wurde mit Bein- und
Rückenverletzungen ins Heliosklinikum nach Schleswig verbracht. Ein
Sachverständiger für die Klärung des Unfallhergangs wurde auf Antrag der
Staatsanwaltschaft hinzugezogen. Die Fahrbahn musste bis 18.20 Uhr gesperrt
werden. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4540689
OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Zeugenaufruf nach Diebstahl von Arbeitsgeräten aus einer Garage

0.0 00 Borgwedel (ots) – In der Nacht von Freitag (06.03.2020) auf Samstag wurden in der Ringstraße in Borgwedel (Kreis Schleswig-Flensburg) aus einer Garage mehrere Werkzeuge und Baumaschinen im Wert von ca. 40 000 Euro entwendet. Aufgrund des Gewichtes der Baumaschinen z.B. zwei Rüttelplatten, Motorstampfern und Bohrschraubern ist zu vermuten, […]