POL-FL: Sylt: Polizeieinsatz am Bahnhof – Polizistin gibt Warnschuss ab

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Sylt (ots) –

Freitagmittag (15.07.22) kam es vor dem Bahnhof in Westerland zu einem Polizeieinsatz. Zeugen meldeten gegen 11:45 Uhr einen Mann, der eine andere Person mit einer Schusswaffe bedrohen soll. Der zunächst flüchtige Verdächtige konnte kurz darauf von Beamtinnen und Beamten des Polizeirevieres Sylt in Bahnhofsnähe angetroffen werden. Er rannte auf eine Polizistin zu und hielt trotz Aufforderung, stehen zu bleiben, nicht an.

Die Polizistin gab einen Warnschuss ab. Der Mann wurde anschließend widerstandslos festgenommen und befindet sich für weiterführende Maßnahmen auf dem Polizeirevier. Es handelt sich um einen 26-jährigen Mann von der Insel Sylt. Bei der Schusswaffe handelt es sich um eine Schreckschusswaffe, die er in einer Tasche mitführte. Sie wurde sichergestellt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt: Keine besonderen Vorkommisse bei Versammlungen auf Sylt

0.0 00 Sylt (ots) – Bei den Versammlungen auf der Insel Sylt am Samstag (16.07.22) gab es aus polizeilicher Sicht bislang keine besonderen Vorkommnisse. Die erste Versammlung zum Thema: “Wer hat der gibt! Reichtum umverteilen” begann ab 13:30 Uhr mit wenigen Teilnehmenden am Rathausvorplatz. Diese begaben sich zunächst zur zweiten […]