POL-FL: Haselund (NF) – Zeugenaufruf nach schwerem Raub mit leicht verletzter Frau

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Haselund (NF) (ots) – Bei einem Raub in Haselund am Freitag (10.06.2016) wurde eine 88jährige Dame leicht verletzt. Gegen 01.30 Uhr erwachte die Rentnerin, weil sie Geräusche im Einfamilienhaus in der Hauptstraße vernommen hatte. Als sie nach dem Rechten schauen wollte, traf sie im Haus auf zwei Personen. Die Frau wurde von einer Person geschlagen und anschließend gefesselt. Die beiden Täter suchten nach Wertgegenständen, es wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Die Frau konnte sich selbst befreien und die Polizei alarmieren.

Die flüchtigen zwei Männer wurden wie folgt beschrieben: Eine Person war ca. 170 cm groß, besaß eine normale Statur und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet. Der zweite Täter war etwas kleiner, trug ebenfalls eine dunkle Kapuzenjacke.

Die Kriminalpolizei Husum fragt: Wem sind am Freitag in der Zeit von 01.30 bis 02.30 Uhr in Haselund zwei Personen oder möglicherweise ein Fahrzeug aufgefallen? Wer kennt die beschriebenen Personen oder kann Hinweise auf den derzeitigen Aufenthaltsort geben? Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei unter 04841-8300.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Zug überfährt Steine und anderen Unrat - Bundespolizei warnt vor lebensgefährlichem Verhalten

0.0 00 Husum (ots) – Samstag und Sonntagnachmittag wurde die Bundespolizei zu Einsätzen an die Bahnstrecke Hamburg-Westerland gerufen. In der Nähe des Bahnübergangs Lund im Norden Husums, hatte ein Lokführer mehrere auf den Gleisen liegende Schottersteine überfahren. Am Sonntagnachmittag lag ein Busch an der gleichen Stelle im Gleisbereich. Als die […]