POL-FL: Schleswig: Versuchter Raub im Neufelder Weg – Zeugen gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schleswig (ots) –

Am frühen Sonntagmorgen (13.03.22) wurde kurz nach 03:00 Uhr ein 17-jähriger Schleswiger Opfer eines versuchten Raubüberfalls. Der junge Mann befand sich fußläufig auf dem Heimweg nach einem Diskothekenbesuch und ging den Neufelder Weg von der Langseestraße in Richtung Kattenhunder Weg. Noch vor Erreichen der Einmündung Lilienreihe wurde er von drei unbekannten männlichen Personen angesprochen und letztendlich angegriffen.

Die Täter schlugen dem Geschädigten mehrfach in das Gesicht und forderten die Herausgabe der Geldbörse. Der 17-jährige setzte sich gegen den Angriff zur Wehr, konnte sich losreißen und flüchten. Die Täter entkamen unerkannt. Sie werden wie folgt beschrieben:

Alle drei waren dunkel gekleidet und hatten dunkle Haare. Einer von ihnen hatte gelocktes Haar. Sie sprachen deutsch ohne Akzent.

Die Kriminalpolizei Schleswig hat die Ermittlungen übernommen und erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 04621-84 0.

Wem ist in der Nacht zu Sonntag die dreiköpfige Personengruppe aufgefallen? Wer hat die Tat beobachtet? Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Neufelder Weg gemacht?

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Bundespolizei verhaftet Dieb und Betrüger

0.0 00 Flensburg (ots) – Bei der Überprüfung zweier Männer am Bahnhof Flensburg stellten Bundespolizisten fest, dass gegen beide Haftbefehle vorlagen. Bereits am Montagabend kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen 68-jährigen Mann am Flensburger Bahnhof. Bei seiner fahndungsmäßigen Überprüfung konnten die Beamten ermitteln, dass er mit Haftbefehl einer Staatsanwaltschaft wegen Betrugs gesucht […]