POL-FL: Scheunenbrand verursacht hohen Sachschaden

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Sollerup, Kreis Schleswig-Flensburg (ots) – Dienstagabend
(22.01.19), um 17.55 Uhr, brach aus bisher unbekannter Ursache ein
Feuer in einer Scheune eines landwirtschaftlichen Betriebes in
Sollerup aus. Die ca. 60 x 20 x 7m (LxBxH) große Scheune wurde als
Strohlager und Werkstatt sowie zur Kälberhaltung genutzt. Die Kälber
konnten rechtzeitig aus der Scheune verbracht werden. Die in
Vollbrand stehende Scheune musste durch die Feuerwehr teilweise
eingerissen werden. Ein Übergreifen des Feuers auf das baulich mit
der Scheune verbundene Wohnhaus konnte durch die insgesamt fünf
freiwilligen Feuerwehren verhindert werden. Die Brandstelle wurde
beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei nahm gestern Abend bereits die
Ermittlungen auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kupfermühle - Bundespolizei stellte 12 Kartons mit neuwertigen Kosmetika sicher

0.0 00 Kupfermühle/ B200 (ots) – Gestern Morgen gegen 09.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der B 200 bei Kupfermühle einen aus Dänemark kommenden Kleintransporter. Die sieben Insassen wiesen sich mit rumänischen Dokumenten aus. Als die Beamten den Laderaum öffnen ließen, entdeckten sie dort diverse Kartons. Die Bundespolizisten […]