POL-FL: Rabenkirchen-Faulück – B201/L23: Wohnmobilfahrer übersieht Krad, Biker verstirbt an schweren Verletzungen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Kappeln, Schleswig (ots) – Freitagmittag, 30.05.14, gegen 12:10 Uhr, übersah ein Wohnmobilfahrer beim Abbiegen an der Kreuzung B201 / L25 (Arnisser Strasse) bei Rabenkirchen-Faulück einen auf der Bundesstraße entgegenkommenden vorfahrtberechtigten 28-jährigen Kradfahrer.

Es kam zur Kollision, wobei der Biker lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Der 28-jährige Kradfahrer wurde notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, erlag hier aber den lebensgefährlichen Verletzungen.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Ein Sachverständiger unterstützte die Unfallaufnahme der Beamten vom Polizeirevier Kappeln.

Das Motorrad und das Wohnmobil wurden beschlagnahmt und von Abschleppunternehmen geborgen.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Gesamthöhe von über 20000 Euro.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn bis 14:50 Uhr voll gesperrt. Kräfte der Straßenmeisterei und der Freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Gehts dem Plastik an den Kragen? Verein „Küste gegen Plastik“ gegründet

0.0 00 (CIS-intern) – Schon länger häufen sich die Meldungen in den Medien, was wir mit der Umwelt und damit auc h mit uns antun, wenn wir weiterhin im “Plastik-Rausch” leben. Das sich etwas ändern muß, sollte jedem klar sein. Das haben sich nun auch mehrere Mitbürger aus dem Kreis […]