POL-FL: Nordstrand/Husum – Polizei klärt Bedrohungslage

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum/Nordstrand (ots) – Am vergangenen Freitagmittag gegen 12.30 Uhr teilte eine Jugendeinrichtung in Nordfriesland der Polizei mit, dass ein 15-jähriger Bewohner bewaffnet das Haus verlassen und aufgrund eines Ereignisses am Vortage angedroht habe, in einer Schule auf Nordstrand gezielt Gewalttaten gegen Mitschüler verüben zu wollen.

Das Polizeirevier Husum leitete daraufhin sofort notwendige, polizeitaktische Maßnahmen ein, wobei starke Kräfte zum Einsatz kamen. Zudem wurden vorsorglich Rettungsmittel bereitgestellt.

Im Rahmen intensiver Fahndungs- und Observationsmaßnahmen konnten zivile Polizeikräfte der Polizeidirektion Flensburg den Beschuldigten am frühen Nachmittag in Husum auf offener Straße festnehmen. Bei ihm wurden ein Taschenmesser und eine Softair-Pistole aufgefunden und sichergestellt.

Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafermittlungsverfahren eingeleitet. Ferner wurden das Jugendamt und der sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Nordfriesland eingeschaltet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Vermisster 79-jähriger Flensburger wohlbehalten in Dänemark angetroffen

0.0 00 Flensburg (ots) – Der seit Sonntagnachmittag vermisste Gerhard J. aus Flensburg ist wohlbehalten in Odense (Dänemark) angetroffen worden. Die dänische Polizei hatte den 79-jährigen kontrolliert und festgestellt, dass er vermisst wird. Er wird nun zu seinen Angehörigen zurück gebracht. Die Öffentlichkeitsfahndung und die Rundfunkdurchsagen können somit eingestellt werden. […]